Hamburg

Das wir hier landen, haben wir der Fluggesellschaft zu verdanken. 

Huh- sagst du-, musstet ihr zwischenlanden? 

Ist was passiert? 

Was ist los?

….

Easy, alles ganz easy. Und zwar lief das so: Wir waren ja Ende letztes Jahr in Prag- wunderschön und sehr empfehlenswert. Dazu wollten wir, da es gegen Aufpreis die Möglichkeit gab, im Flugzeug den Sitzplatz zu reservierern, diesen Service nutzen, und reservierten zwei Sitze für den Hin-sowie den Rückflug. Immerhin 12 .– pro Platz und Flug.

Am Gate wurden uns Bordingkarten mit anderen Sitzplätze zugewiesen. Aber hallo?? Und unsere Reservation? Pff… verpufft. Ebenso der Rückflug.

Hallo? Chas ja nid sii! Wir haben sogar bezahlt dafür. So reklamiert meine bessere Hälfte,völlig zu recht. Es wurde sich chli fadenscheinig entschuldigt , viel Blabla, nix dahinter. Als Trostpflaster gabs 2 x 100.- Für Fluggutschene. Drum sind wir hier in Hamburg..

Wir sind echt gespannt, was uns die Hansestadt zeigt, und mal in einer deutschen Stadt Ferien machen, warum nicht?

Endlich in der Stadt angekommen sind wir aufs Hotel gespannt. Cool, alles im 50er Jahre Stil. Wir wurden sehr freundlich empfangen, fühlen uns wohl. Danach gings in gewohnter Manie raus in die Stadt, entdecken wir Hamburg. Irgendwie standen wir plötzlich vor dem im Gerüst steckenden Nikolai Turm- Wahnsinn, wie hoch da die Gerüste reichen. Im Turm fährt ein Lift hoch- Das ist was für uns. Eine Nagelprobe nach Ulm. Oben bekommen wir eine erste Übersicht und Vorfreude über die Stadt, viele interessante Sachen wollen wir begucken.

Wir erhielten den Tip, mittwochs auf den Spielbudenplatz zu gehen, da sei Markt und es sei schön. Gut, heut ist Mittwoch- ab dahin. 

Der Platz, mitten in Hamburgs Reeperbahn gelegen ist vorallem mit Festbänken und Foodständen belegt, einzelne Marktstände.

Also wegen dem Wochenmarkt muss man nicht hin. Ne. Aber die Reeperbahn ist noch spannend. Tagsaus hats mehr Touristen wie … du weisst schon. Es ist aber interessant zuzugucken, wie immer der gleiche Typ Mann hier was schlüpfriges zu entecken haben will. Oder Päärchen, sie hat ihn fest im Griff, nicht dass er noch.. du weisst schon. Dieser Strassenzug unterscheidet dich nicht von jenem in Zürich/ Paris/irgendwo. Eigentlich ganz normal. Eventuell schaffen wirs mal abends hier hin, die ganzen Lichter sind schon faszinierend.

Ein kurzer Walk an die Landungsbrücken- wunderschön hier, an der Elbe. 

Natürlich, Elbe. Elbe… Elbphilharmonie! Dieses vielzuteure Konzerthaus, erst Anfangs Jahr eröffnet zieht auch uns in seinen Bann. Es ist bereits am Eindunkeln. Ein riesen Klotz, auf ehemaligen Kakaospeichern aufgesetzt, mit wellenartigem Dach, und Öffnungen in der Glasfassade. Naja- das dies die Einheimischen als Warzeichen betiteln sollen, eher wegen den zig-fachen Budget/Bauzeitenüberschreitung als der kühnen Architektur. Egal- hier hats ne Terrasse, rauf mit uns. Über die Kone-ische Rolltreppe gelangt man aufs Dach des Speichers, über sich der Glasbau der Stararchidekten. Wunderschön lässt sich hier die Aussicht geniessen, rundherum.

Zufrieden machen wir uns auf den Weg zum Hotel, wo wir zufrieden einschlafen…

Ferien Hamburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: