Pour le corps

Jetzt haben wir in diesen Tagen soviel für die Seele, das Auge, den Mund gemacht- nun soll auch unser Körper was davon haben. Drum- und nun löse ich das Rätsel von gestern: Ab zu Yves Rocher nach La Gacilly. Dass die Pflegeserie aus Frankreich kommt, war ja nicht schwer, schon der Name sagts ja. Dass dieser aber 1958 in der Bretagne gegründet und heute noch da fabriziert wird, nun- Damit kannst nun angeben, es zu wissen.

Der Garten ist gleich an den Fabrikationshallen und wunderschön. Hier lässt es sich durch Bambuswälder schlendern, und allerlei nichtalltägliche Pflanzenarten werden gezeigt. Das Credo der Fabrik, alles auf pflanzlicher Basis aufzubauen, wird im Garten nochmals eindrücklich gezeigt. 

Der Shop- am anderen Ende des Dorfes, über die Brücke und dann à gauche ist sehr speziell. Um den eigentlichen Shop ist ein Park angelegt, gleich am Wasser. Sogar der Parkplatz hat spezielle Bäume und Pflanzen. Auf dem Areal lässt sich prima verweilen, sogar Liegestühle sind bereitgestellt. Chli anders wie andere Fabrikläden, meist sind diese im Industriegebiet und recht nüchtern. 

Hier zerrinnt die Zeit langsamer. Food und Infostand, Restaurants und interessante Ausstellungen runden das Angebot ab. Auf jeden Fall einen Abstecher wert, für Kosmetikuntressierte gibts an der Bar ein Bier.

Damit wäre unsere Reise in die Bretagne beendet. Wir machen einen Stopover in Gien im Loiretal. Und geniessen den Standplatz direkt an der Loire. 

Ferien Bretagne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: