Chiuso x ferie!

Huh! Wieso ist das so dunkel? Und was ist das für ein See??

No, no, no! Ist kein See- ist das mare mediterranea- Auf Neudeutsch Mittelmeer. Hä? Was denn? Hö?

Lass es mich erklären:

Heut‘ bis quasi eben noch im Stollen am Chrampfen, haben meine lieben Kollegen gemerkt, hui, der ist ja nur noch heute da, schnell noch was erledigen lassen. Auf eine Art schmeichelnd, auf andere jedoch -sorry- rächt arschig! Wenn ich schon extra am Montag arbeite, dann gönnt mir doch meine freien Tage.

Ach- ihr lieben Kollegen verstehts nicht, bis zur letzten Minute pappt ihr mich voll… BASTA! Ihr könnt‘ mich mal, nun habe ich Ferien.

Das Auto reisefertig gepackt gings nach einem letzten Rundgang zuhause los, südwärts.

Und zwar äben Richtung Meer.

Genauer gesagt, erfüllen wir uns einen lange gehegten Wunsch:

Wir gehen nach Sanremo. Sanremo, die Blumenstadt, Sanremo die Stadt der canzone italiane, Sanremo, die Stadt, die meinen Namen trägt…

Und da sie nur ca. 6 Stunden von Zuhause liegt- gehen wir mit unserem Auto, kein Problem.

Die Fahrt ist problemlos- kein Verkehr, nur Baustellen auf den Schweizer Autobahnen….. En masse!

So sind wir gut vier Stunden später an unserem heutigen Ziel: Arenzano- ein beschauliches Dorf grad neben Genua. Hier ein geplanter Stopover im Hotel Poggio- das Auto direkt vor der Tür, gefällt uns.

Morgen gehts früh raus- Dienstag ist Blumenmärt in Sanremo- Da wollen wir umbedingt änen.

Freue mich wenn du auf diesem Kurztrip dabei bist, bis morgen.

Ferien Riviera di Ponente

1 Comment Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: