Le Départ

Huuu! Wir freuen uns!

Dermassen!

Wir haben uns eine Woche im Juni freigeschaufelt- Lassen die beginnende Selbstständigkeit und die Angestelltenarbeit chli ruhen. Verdient ist’s alleweil.

Eine Woche ist nicht viel, sagst du?

Ansichtssache- Wir geniessen jeden Moment, und sind meistens entspannter als andere, die für zwei Wochen in die Malediven jetten (und DIE sind ja so was von langweilig).

Wir benützen möglichst keine Flieger- Huch- sind wir jetzt Umweltaktivisten? Es ist immer noch sowas von mühsam, das ganze Gerummel und fingierte Sicherheitskontrollen, und das darfst nicht, und säb au nid, und dort nein, und deet ä-ääh, und… Ach, herrjee!

Njet- Wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, ist der Flughafen für uns kein Stressfaktor.

So auch dieses Mal.

Wir beschliessen, die französische Stadt Lyon mit unserem Auto zu besuchen. Die Stadt liegt etwa 2 Stunden westlich von Genf- Wir rechnen zirka gemütliche fünf Stunden Fahrt.

Eine wunderschöne Stadt, die es zu Entdecken gibt, nachts müsse alles schön beleuchtet sein. Kurligerweise ergiesst sich nicht allzuviel aus dem Internet über die Stadt- Genau das macht es sie für uns spannend und wir freuen uns auf ein paar sonnige Tage an der Saône und Rhône.

Komm mit in die Stadt der Brüder Lumière, den Canuts (Seidenwebern), Traboules, Bouchons- On y va!!!

Ferien Frankreich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: