Author Archives

GedankenZug

Ich sitze hier in der S-Bahn kurz vor Zürich, es ist sieben Uhr morgens und ich geniesse die langsam erwachende Schweiz. Neben mir döst eine verhalten vorteilhaft aufgebrezelte junge Frau (18? 16? 12?), aus ihren Earplugs tönt billiger Hitparadentrash. Mzmzmz, shashasha, mzmzmz… No matters. Hab mir ’nen Fensterplatz geschnappt. Denn auch nach all den Jahren…

Read more GedankenZug

Pilgerfahrt nach Einsiedeln

Hmmm, pilgern löst als Wort doch christliche Gefühle aus. Der Portugiese pilgert nach Fátima, der Franzose nach Lourdes, der Italiener nach Assisi, die Welt nach Rom. Die Schweiz nach Einsiedeln. Diese Ballungsgebiete mit einer rechten Überdosis katholischen Glaubens sind im Gegensatz zu islamistischen Mekka für Jeden offen und auch äusserst interessant. Kannst mir glauben. Zum…

Read more Pilgerfahrt nach Einsiedeln

Parkieren 2.0

Ich hab‘ mal wieder was kuules entdeckt, davon muss ich dir doch berichten, smile… Als eines der Modelle aus dem letzten Jahrtausend, die noch glücklich am (und kurz darauf –plumps– im) Bach spielten, weiss, dass Kuhmilch nicht aus der Tetrapackung kommen muss, oder im Winter Eisblumen an den Vorfenstern kein Dekospray war. Sein erstes Mobile…

Read more Parkieren 2.0

Dans le pays de la gruyère

Irgendwie passt das doch nicht? Jetzt schreibt der was von Gruyère -Ist das nicht Käse?- Und das Bild ist aber scheinbar aus einer fiktiven Welt, und zeigt nicht die schönen saftigen grünen Wiesen am Schweizer Röstigraben? Ist der Schreiberling nun ganz konfus? Oder versucht er zu verwirren? ?? Gemach- Es wird sich alles lösen- Lies:…

Read more Dans le pays de la gruyère

Really yummy!

Dem meinen treueren Leser (also sicher auch dir) ist bekannt, dass ich Hamburger sehr gerne selber mache, vorallem lege ich viel Wert darauf, dass das Fleisch keine Tiefkühl-Scheiblette ist, sondern am liebsten ein zartes Rindsgeschnetzeltes, frisch vom Metzger durch den Fleischwolf getrieben. Auch wenn mich die Fachkraft jenseits der Theke jeweils schräg anschaut- Da gibts…

Read more Really yummy!

Im WWW

Das Internet: Wie konnte sich das nur so derart rasant entwickeln? Was vor Jahren noch reinste Utopie war, ist heute mehr denn je eine Selbstverständlichkeit. Wir lernen schnell, dieses Medium für uns zu nutzen. Der Umgang mit dem World Wide Web ist heute selbstverständlich und gehört zu den Grundbedürfnissen des modernen, urbanen Menschen. Immer mehr…

Read more Im WWW

Er spriesst

Zugegeben, ich hab das abgekupfert. Oder eher abgeblecht? Abgesäht? Abgezogen? Abge….. ööhm, hmmm…? Egal- Es gefällt mir. Und was Gutes darf man auch weiterverbreiten, odr? Tu ich hier ja auch. Ich habs letztes Jahr im Garten in Zürich bei guten Freunden den Topf voll Pfefferminze gesehen, das hat mir chli Eindruck gemacht. Also probier ich…

Read more Er spriesst